Seit einem Jahr Bloggerin

Morgen vor einem Jahr habe ich mit dem Bloggen begonnen. Zeit, Rückschau zu halten…..In meinem ersten Beitrag mit dem Titel „Jetzt geht es los“ war ich in Aufbruchstimmung. Seit drei Monaten nahm ich an einem Salsa-Tanzkurs teil, war voller Begeisterung und habe darüber nachgedacht, was ich sonst noch so alles in Zukunft ausprobieren wollte, so lange es noch geht.

Ein Jahr ist vergangen, 75 Beiträge geschrieben, aus meinem Leben, den lustigen und traurigen Momenten, mehr oder weniger wichtigen Gedankengängen, die ich meinte, euch mitteilen zu wollen. Über das älter werden, die Zeit im allgemeinen und speziellen, über persönliche Begebenheiten. Ich finde das für mich schon eine Leistung, ein Jahr durchgehalten zu haben. Nun wurde mir immer gesagt, es ist wichtig, für ein Thema zu stehen, mit dem die Leser mich in Verbindung bringen, wie z.B. das Älterwerden, aber ich glaube, das ist es nicht für mich. Ich schreibe über das, was mich bewegt und andere vielleicht auch. Dabei werde ich wahrscheinlich auch bleiben, denn das bin ich und das ist mein Blog, worüber sollte ich sonst auch schreiben. Inzwischen habe ich, glaube ich, meine besondere Art zu schreiben gefunden, mal nachdenklich und auch ziemlich traurig, mal lustig. Meine letzten Beiträge rund um meine Fußoperation waren dabei mal das eine und mal das andere. Habe ich geschrieben, dass mir in den ersten Tagen zu Hause öfter mal zum Heulen war, als ich rückwärts die Treppe  hochkriechen und ich einmal  das Taxi zum Arzt wieder wegschicken musste, weil mein Kreislauf versagte. Nein, aber jetzt kann ich es ja zugeben. War nicht einfach diese Erfahrung der Hilflosigkeit. Am besten hilft dann das Lachen über sich selbst und die Situation!

Jetzt ist wieder (fast) alles gut. Ich kann seit Donnerstag wieder ohne Hilfsmittel laufen. Der Arzt hat mir versichert, dass alles in Ordnung ist, der Rest ist Geduld. Heute abend gehe ich das erste Mal nach 12 Wochen (!) wieder zu meinem Pilates-Kurs. Das wird hart!

Seit zwei Wochen arbeite ich auch wieder, d.h. das Leben hat mich wieder, das „normale“ Leben. Soll man sich immer wieder bewusst machen, wie wenig selbstverständlich das Leben ist. War auch froh, meine KollegInnen wieder zu treffen und zu hören, dass sie froh, sind, dass ich wieder da bin.

Ja, was ist passiert in dem letzten Jahr. Das Tanzen hat sich inzwischen erledigt (ich habe den Gedanken, noch mal anzufangen, noch nicht ganz aufgegeben, aber es hat eine sehr unschöne Situation gegeben, die ich hier nicht ausbreiten möchte, die mich dazu veranlasst hat, den Kurs zu verlassen). Er ist dann kurz darauf sowiewo auseinandergebrochen. Das war keine schöne Erfahrung, aber ich mache nur noch das, was mir auch Spaß macht!

Dafür lerne ich immer noch Spanisch (darüber habe ich noch nicht geschrieben, oder?) War mir schon lange ein Anliegen, damit ich endlich auch mit unseren KollegInnen aus Lateinamerika ein bisschen Konversation betreiben kann. Und das kann ich jetzt…und daran arbeite ich weiter. Unser Lehrerin ist „knallhart“. Am Mittwoch schreiben wir einen Abschlusstest. Eigentlich müsste ich jetzt meine Hausaufgaben machen – hahaha- Bin ich in der Schule?

Ja, und zwei große Aktionen habe ich in diesem Jahr hinter mich gebracht: Die Fuß-OP, die schon lange auf dem Plan stand, zu der ich mich aber jahrelang (tatsächlich) nicht durchringen konnte, und die Grundrenovierung meiner Wohnung. Ich habe euch daran teilhaben lassen. Irgendwohin musste ich ja mit meinen Erlebnissen! Als Bilanz finde ich gar nicht schlecht!

Und der Blog, ja er existiert noch, und ich habe immer noch Spaß daran! Ist irgendwie mein Ding, zu schreiben….Muss hier meinen Vater Gerhard erwähnen, der zu Lebzeiten nebenberuflich als Journalist tätig war und ganz früher auch mal gerne Ereignisse aus dem Familienleben in der Zeitung als „Glosse“ veröffentlichte.

Also, ihr da draußen, ich werde mich bemühen, euch auch im zweiten Jahr meines Bloggerlebens gut zu unterhalten und freue mich über jede Menge „likes“ und Kommentare!

Eure Claudia

Und jetzt ab zum Sport. Bin schon wieder spät dran!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s